. .
Gennersbrunnerstrasse 61  CH-8207 Schaffhausen  Telefon 052 631 18 00  weine@gvs-weine.ch

Goldsiegel Edition 2015

 

Der ausserordentliche Spitzen-Jahrgang 2015 bewog unseren Kellermeister Michael Fuchs zu dieser limitierten Abfüllung. Voll ausgereifte Trauben mit über 100° Oechsle aus den Spätlese-Lagen der verschiedenen Schaffhauser Goldsiegel Gemeinden wurden mit Sorgfalt verarbeitet und einzeln ausgebaut. Diese Weine wurden zu einem Blauburgunder-Cuvée höchster Güte assembliert. Vollmundig und edel zeigt Edition 2015 seine Eleganz auf einzigartige Weise. Er passt ideal zu kalten Platten, einheimischer Küche wie Gebratenem und zur Feier des Tages.

 

Hier mehr über den Wein und zur Bestellung.

 

Die Geschichte des Goldsiegel

 

Begonnen hat alles in den frühen 1960er Jahren in den Weinbergen von Gächlingen. Im Bestreben, die Qualität des Weins zu verbessern, wurde vom langjährigen und markanten Geschäftsführer der GVS Weinkellerei, Henrich 'Heiri' Dickenmann, den Weinbauern eine Zusatzprämie versprochen, wenn sie die Trauben länger an den Stöcken hängen lassen. Der andere 'Vater' des Goldsiegel war Jack Rüedi, der damalige Präsident der Rebbaugenossenschaft Gächlingen. Obwohl in der damaligen Zeit meistens weniger geerntet wurde als hätte verkauft werden können, fand die Idee Anklang und er konnte einige Gächlinger Rebleute davon überzeugen. 1966 war es dann soweit und die erste Spätlese wurde geboren. Seit damals werden nur die allerbesten Partien ab 88 Oechsle-Graden zu Goldsiegelweinen gekeltert.

Der Pioniergeist zahlte sich aus und fand auch schon bald Nachahmer, sodass für die heute verbreitete Bezeichnung Spätlese die feste Vorgabe besteht, dass die Trauben frühestens 10 Tage nach dem regulären Erntebeginn eingebracht werden dürfen. Ein perfektes Beispiel dafür, wie aus einer Innovation eine feste Tradition wurde.